Mallorca Immobilien Nachrichten

Hafen Palma de Mallorca

Allein dieser Name weckt unsere Sehnsucht nach Süden. Mallorcas 350.000 Einwohner starke Metropole verzaubert mit malerischer Hafenatmosphäre, fantasievoller Jugendstilarchitektur, exklusiven Designer-Shops, lebendiger Kultur-Szene und angesagten Night-life-Locations. Die Mallorquiner nennen ihre mediterrane Traumstadt einfach "La Ciutat" - die Stadt schlechthin.
Yachthafen Palma de Mallorca Beschreibung und Koordinaten
  • Yachthafen Palma de Mallorca Beschreibung und Koordinaten
  • Hafen Palma de Mallorca Informationen zum Yachtclub
  • Palma de Mallorca Hafen Infos und Immobilien
  • Salon Nautico Palma de Mallorca Hafenbeschreibung
Die Hauptstadt der spanischen Insel, Palma de Mallorca, ist Dreh- und Angelpunkt des Verkehrsnetzes der Balearen. Eine besonders wichtige Rolle spielt deshalb auch der Hafen in Palma de Mallorca. Unterhalb der Kathedrale und des Palau de s’Almudaina ragt eine Mole ins Meer hinaus – von dort erstreckt sich der Hafen von Palma etwa 3 km nach Südwesten bis zur langen Mole von Porto Pi. Er zählt zu den größten Häfen im westlichen Mittelmeer, im dem pro Jahr auch 1,6 Millionen Passagierte anlegen. Vom Meer her ist Palmas alter Leuchtturm bereits aus einer Entfernung von 22 Seemeilen zu erkennen. Zumindest in der Nacht oder bei Nebel. An Land dagegen fristet der nach dem „Torre de Hercules" im galicischen La Coruña und dem „Torre della Lanterna" von Genua älteste noch in Betrieb befindliche Leuchtturm der Welt eher ein Schattendasein. Schon seit seiner Gründung durch die Römer hatte die Stadt Palma einen Hafen. In jener Zeit reichte das Stadtgebiet kaum über den Bereich hinaus, den heute der Stadtteil Almudaina einnimmt. Eine tiefe Hafeneinfahrt umgab die Stadt an der Ostseite, d.h. der Bereich der heutigen Avenida Antonio Maura, der Paseo del Borne und die Calle Unión waren vom Meer überflutet. Tatsächlich wurde im 19. Jahrhundert ein römischer Anker genau vor dem Teatro Principal (Haupttheater) gefunden. Genau an dieser Stelle endete vermutlich das Flussbett von Riera, dort, wo heute die Promenade der Rambla liegt. Diese Hafeneinfahrt diente in der römischen und der muselmanischen Zeit vermutlich als Kai. Vor kurzen wurde im Verlauf von Bauarbeiten an der Paseo del Borne, in der Höhe der Calle Constitución, ein Kai aus der Epoche des musulmanischen Reiches gefunden. In dieser historischen islamischen Epoche wurden mehrere Werften genau vor dem Palast des Emirs gebaut, dem heutigen Palast von Almudaina. Noch heute können wir in den Gärten von s’Hort del Rei den Bogen sehen, der den Zugang zu diesen Werften bot. Später wurden weitere Werften außerhalb des ummauerten musulmanischen Gebiets errichtet, auf dem Platz, der heute den Namen Atarazanas (historisch für Werft) trägt, neben dem Consulado del Mar. Ebenfalls in dieser Zeit wurde die Bucht von Porto Pi als natürlicher Schutzhafen für die Schiffe bei Unwetter genutzt. Homepage: http://www.portdemallorca.com/ Koordinaten: 39º 32’ N - 02º 33’ E Telefon: 0034- (971)68-10-55 In der Hauptstadt der Balearen,  Palma de Mallorca; rund um den Yachthafen von Palma de Mallorca finden Sie im Immobilienangebot des Maklers AM-Immobilien Mallorca Chalets in Strandnähe, Wohnungen und Appartements mit Blick auf das Meer, Hotelimmobilien, Hostals und baureife Grundstücke für Wohnimmobilien.