Mallorca Immobilien Nachrichten

Strand Cala Mondrago bei Santanyi

Der Strand Cala Mondragó liegt direkt neben dem Platja s’Amarador und ist nur durch einen Felsen von ihm getrennt. Der Sandstrand, inmitten von grün bewachsenen Felswänden ist zu jeder Jahreszeit gut besucht.
Strände auf Mallorca Cala Mondrago an der Südostküste bei Santanyi
  • Strände auf Mallorca Cala Mondrago an der Südostküste bei Santanyi
  • Sandstrand Cala Mondrago in Santanyi Strandbeschreibung und Infos
  • Cala Mondrago Santanyi Beschreibung Bucht und Strand
  • Strand Cala Mondrago bei Santanyi auf Mallorca
Nur zwei Hotelanlagen, ein paar wenige Restaurants und Strandbars umgeben den Strand und es gibt auch sonst kaum Bebauung in dem Gebiet. Die schöne Doppelbucht liegt im Südosten Mallorcas zwischen den Küstenorten Portopetro im Nordosten und Cala Figuera im Süden und gehört zu den schönsten Stränden der Insel. Die im Naturschutzgebiet gelegene Bucht, konnte dem Bauboom bis jetzt standhalten. Unmittelbar am Strand gibt es nur zwei Hotels. Trotzdem ist die Bucht in der Hochsaison stark besucht und ist auch beliebter Ankerplatz für Yachten. Am ersten Strandabschnitt finden Sie Strandbar/Restaurant, Kinderspielplatz, Picknickplätze, Sonnenschirme/Liegen, Tretboote und Toiletten. Von hier führt ein Fußweg über Felsen zum zweiten, größeren Strandabschnitt der Cala S’ Amarador mit Strandbar. Die Bucht liegt geschützt, das Wasser ist meist ruhig und der Strand fällt sanft ins Wasser ab. Der Strand hat viel Platz zum Spielen und das Wasser fällt sehr flach ins Meer ab. Ideal für Familien mit Kindern. Hier wird kein Wassersport angeboten. Der Strand ist daher ruhig. Der Naturpark von Mondragó (kastilisch: Parque natural de Mondragó, „Naturpark von Mondragó“) ist ein Naturschutzgebiet im Südosten der spanischen Baleareninsel Mallorca. Der 765,69 Hektar große Naturpark wurde auf Grund einer Initiative der Umweltorganisation GOB (Grup d’Ornitologia Balear) durch das Dekret 85/1992 der Regierung der Balearischen Inseln (Govern de les Illes Balears) vom 18. November 1992 im Dezember des Jahres 1992 unter Schutz gestellt. Er gilt als Naturgebiet von besonderem Interesse und seit 1995 als besondere Vogelschutzzone. Durch den Naturpark führen mehrere Wander- und Radwege. Zu erreichen sind diese einmal von der Landstraße von Santanyí nach s’Alqueria Blanca, zum anderen von der Landstraße zwischen Santanyí und Cala Figuera. Beide Zufahrtsstraßen führen zu Parkplätzen, die an den Eingängen des Parks liegen. In der Nähe des nördlichen Parkplatzes von ses Fonts de n’Alís befindet sich ein Informationszentrum, das täglich (außer am 25. und 31. Dezember) von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet ist. Von dort werden vorher vereinbarte Führungen durch den Park angeboten. Im Immobilienangebot von AM Immobilien Mallorca finden Sie in der Umgebung zu dem Strand Cala Mondrago  edle Villen mit Blick auf das Meer, Finca-Baugrundstücke in absolut ruhiger Lage, Chalets und Einfamilienhäuser in gepflegter Siedlungslage, stilvoll restaurierte Landhäuser oder Fincas zum Restaurieren.