Mallorca Immobilien Nachrichten

Mallorca Immobilien: Mallorca träumt von DTM-Rennen

 

Dass Mallorca die Lieblingsinsel der Deutschen ist, weiß jeder. Jetzt soll die Zuneigung zu dem Balearen-Eiland noch mit dem berühmtesten deutschen Autorennen untermauert werden. Zumindest gibt es Pläne, die DTM nach Palma zu holen.

Mallorca träumt derzeit von Rennsport der Spitzenklasse. Nicht, dass Sebastian Vettel, Fernando Alonso und Michael Schumacher in Zukunft ihre Runden auf der Insel drehen werden. Aber nach Zeitungsberichten soll ein deutscher Unternehmer und Mallorca-Fan mit der Idee liebäugeln, das Deutsche Tourenwagen Masters, abgekürzt DTM, auf das Eiland zu holen.

Der nach der Formel 1, der US-Nascar und der Rallye Dakar spektakulärste Automobilwettbewerb könnte eventuell schon 2011 auf der Insel starten. Herz des Stadtkurses nach dem Vorbild von Monte Carlo könnte der Passeig Marítimo sein. Die weitere Route soll durch die Stadt führen. Erste Gespräche mit den Behörden haben offensichtlich schon stattgefunden, ein Ergebnis ist aber bislang nicht bekannt. Der deutsche Unternehmer, der noch nicht namentlich in der Öffentlich in Erscheinung treten möchte, soll seit mehreren Jahren an dem Projekt arbeiten.

Die Nachteile eines Stadtkurses in Palma werden aber nicht verschwiegen. So müssten die Hafenpromenade und Teile der Innenstadt für ein paar Tage gesperrt werden, außerdem ginge das Projekt nicht ohne einige Umbauten über die Bühne. Wie realistisch ein DTM-Rennen auf Mallorca ist, steht derzeit nicht fest. Die Dachorganisation für den Wettbewerb, ITR, hat auf jeden Fall bislang keine Stellungnahme abgegeben.

Das Deutsche Tourenwagen-Masters wird seit dem Jahr 2000 ausgetragen und ist der Nachfolger der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft, die bis 1996 ausgetragen wurde. Den Begriff Masters wählte man, weil einzelne Rennen auch im Ausland gefahren werden. In Spanien gastierte die DTM bereits in  Montmeló in Katalonie und Cheste bei Valencia.

Charakteristisch für DTM ist, dass speziell umgerüstete Serienfahrzeuge mit Vierliter V 8-Motorenbis, die bis zu 470 PS leisten, am Start sind. Auf spezielle Fahrgestelle werden Kunststoffkarosserien gesetzt, die  Serienautos ähneln, mit diesen aber tatsächlich nicht mehr viel zu tun haben.

Bekannte Marken im Feld sind Mercedes Benz oder Audi, die sich des Öfteren packende Zweikämpfe liefern. In der DTM fahren immer wieder bekannte Ex-Formel 1-Piloten. So etwa Ralf Schumacher, Mika Häkkinen, David Coulthard oder Heinz-Harald Frentzen.

Das nächste DTM-Rennen startet am 23. Mai in Valencia.

Ein deutscher Unternehmer will angeblich die DTM nach Mallorca holen - Seitens der ITR will man sich "zu solchen Spekulationen nicht äußern"

 

 

Stadtkurse bieten auch in der DTM immer ein besonderes Spektakel. Nicht umsonst gehört das Rennen am Norisring zum Highlight im Kalender und nicht umsonst zieht es die Tourenwagenserie in diesem Jahr auf einen Stadtkurs im chinesischen Schanghai. Glaubt man neuesten Spekulationen, könnte aber bald ein weiterer spektakulärer Veranstaltungsort dazukommen: Palma de Mallorca.

Wie das 'Mallorca Magazin' berichtet, will ein deutscher Unternehmer, der auf der Baleareninsel lebt, die DTM nach Palma holen. Ihm schwebt demnach ein Stadtkurs à la Monte Carlo vor. "Die Boxengasse an der alten Mole, eine schnelle Gerade vor der Kathedrale, anspruchsvolle Kurven in der City - durch Palma weht mehr als nur ein Hauch von Monaco", beschreibt das Magazin das mögliche Szenario.

Der deutsche Unternehmer, der noch nicht an die Öffentlichkeit treten möchte, treibt das Projekt dem Bericht zufolge schon seit Jahren voran. Er soll sich bereits mit der Inselregierung in entsprechenden Gesprächen befinden - und ein erstes Gastspiel sei schon 2011 denkbar. Ein DTM-Rennen würde laut 'Mallorca Magazin' für Palma wegen der umfangreichen TV-Übertragung eine attraktive Werbeplattform darstellen. Der Tourismus könne davon profitieren, wenn durch das Spektakel in der Vor- oder Nachsaison Tausende von zusätzlichen Urlaubern auf die Insel gelockt werden.

Problematisch sei jedoch der logistische Aufwand, wenn man in Palma einen Stadtkurs aufbauen bauen will. Denn der Paseo Marítimo und weitere Teile der Innenstadt müssten für mehrere Tage gesperrt werden. Außerdem sind etliche Umbauten nötig. Dem Bericht zu folge sind das die Punkte, die das Projekt gefährden könnten.

Die DTM auf Mallorca? Zu diesem Thema hat 'Motorsport-Total.com' bei der ITR direkt nachgehakt. Dort heißt es, dass man "zu derartigen Spekulationen grundsätzlich keine Stellung bezieht." Es bleibt also abzuwarten, ob ein Rennen in Palma wirklich eines Tages Realität wird - oder ob es sich nicht einfach nur um einen Wunschtraum einiger weniger handelt.

Quelle: Motorsport-Total