Mallorca Immobilien Nachrichten

Grunderwerbsteuer auf Mallorca-Immobilien wird zum 01. Mai 2012 erhöht

Um die Defizitziele für das Jahr 2012 erfüllen zu können, plant die Regierung der autonomen Region Balearen mehrere steuerliche Maßnahmen, also Steuererhöhungen. Unter Anderem ist auch die Grunderwerbsteuer erhöht worden.

Die Grunderwerbsteuer betrug bisher auf den Balearen einheitlich 7% und wird nun je nach Kaufpreis gestaffelt.

 

    Immobilien bis 300.000 € - hier bleibt der Steuersatz wie bisher bei 7%

    Immobilien von 300.000 bis 500.000 € - werden mit 8% versteuert

    Immobilien von 500.000 bis 700.000 € - werden mit 9% versteuert

    Immobilien von mehr als 700.000 € werden mit 10% versteuert

 

Da die Regierung über eine bequeme Mehrheit im Parlament verfügt, wurde die Regelung am 02. April beschlossen und ist für notarielle Beurkundungen ab dem 01. Mai 2012 gültig.

Zu beachten ist dabei, dass sich die Steuern prozentual nach den verschiedenen Bereichsstufen berechnen. Ein Beispiel: Kaufpreis 500.000 €, auf die ersten 300.000 € fallen 7 % Steuern an, auf die folgenden 200.000 € sind 8 % Steuern fällig.

Von dieser Regelung nicht betroffen ist die Steuer, die beim erstmaligen Verkauf einer Neubau-Immobilie fällig ist. In diesem Fall wird keine Grunderwerbsteuer sondern eine Mehrwertsteuer (IVA) erhoben. Die betrug im letzten Jahr noch 8% und wurde für das ganze Jahr 2012 um 50% auf 4% gesenkt.