Mallorca Immobilien Nachrichten

Ferienimmobilien auf Mallorca immer beliebter

Ein Ferienhaus im sonnigen Süden ist ein Traum. Die Preise sind teilweise günstig. Nach dem Kauf zeigen sich aber auch Probleme. Denn die Immobilie muss instand gesetzt und in Schuss gehalten werden.

Immer öfter entscheiden sich Deutsche (wieder) für eine Ferienimmobilie als Zweitwohnsitz oder Kapitalanlage - nicht zuletzt deswegen, weil beispielsweise die zu Boomzeiten gekauften spanischen Ferienvillen nach der Finanzkrise mit einem Preisabschlag von bis zu 30 Prozent zu Schnäppchenpreisen zu bekommen sind. Schätzungsweise 1,2 Millionen Feriendomizile besitzen die Deutschen in Spanien, Österreich, Frankreich, Italien und in der Türkei.
 
Nach einer Umfrage der Bausparkasse BHW ist Spanien bei 44 Prozent der Befragten nach wie vor Spitzenreiter einer potenziellen Ferienhaus-Investition. "300 Sonnentage im Jahr sorgen dafür, dass sich der Immobilienmarkt in ein bis zwei Jahren wieder erholen wird und dadurch die Preise erneut steigen werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Immobilienkäufe auf den Balearen (Mallorca, Ibiza und Menorca). Die Inseln - und hier vor allem Mallorca - sind von vielen deutschen Flughäfen aus schnell und günstig zu erreichen. Mallorca hat mit vielen Prominenten als Immobilienbesitzern seine Preise auf hohem Niveau gehalten und wird weitere Wertsteigerungen generieren.
 

Vermietung oder nicht?

Der Kauf einer Ferienwohnung sollte sich rechnen. Neben dem Kaufpreis spielt eine Rolle, wie oft man sein Feriendomizil nutzt oder ob man dauerhaft dort wohnen will. Auch muss geklärt werden, wer auf die Immobilie aufpasst, wenn niemand vor Ort ist. Grundsätzlich ist auch wichtig, ob man sein Ferienhaus vermieten will. Solche Einnahmen müssen dem Finanzamt angezeigt werden.
 
In Spanien ist mit tendenziell steigenden Immobilienpreisen zu rechnen. Günstig ist es noch an der Ostküste von Mallorca. Diese erfreut sich aufgrund niedriger Preise wachsenden Zuspruchs. AM Immobilien trägt dem bereits Rechnung. Vor allem weil die dazu gehörende Infrastruktur von Restaurants und Supermärkten mitteleuropäischen Geschmack berücksichtigt.
 
Der Kauf eines Ferien-Appartement oder einer Ferienfinca will gut überlegt sein. Grundsätzlich gilt: Bevor man kauft, sollte man die Immobilie nicht nur aus dem Prospekt oder dem Internet kennen, sondern sie sich vorher angeschaut haben.
 
Bedenken sollten Ferienhaus-Interessenten auch, dass ein eigenes Haus immer neue Ausgaben nach sich zieht: Erst sind Rasenmäher und Gartengeräte zu kaufen, dann muss das Dach repariert werden und schließlich sollen ein großer Kamin und eine neue Küche die Wohnung verschönern. Ganz zu schweigen von einem schmucken Gartenpavillon. Dies alles führt dazu, dass immer weniger Zeit bleibt, das Feriendomizil zu genießen. Die Zeit wird benötigt, um das Geld zu seinem Unterhalt zu verdienen.
 
Auch wenn sich nach Finanz- und Immobilienkrise beim Kauf einer Ferien-Immobilie im Süden zurzeit noch ein echtes Schnäppchen machen lässt, könnte eine Vermietung der Immobilie zur Kostendeckung und somit auch zu noch mehr Freude an der Mallorcaimmobilie beitragen.

 

Wenn Sie Ihre Immobilie vermieten möchten, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.