Mallorca Immobilien Nachrichten

Die aktuellsten Neuigkeiten zum Saisonstart 2013 auf Mallorca

Der Saisonstart 2013 hält für Einheimische und Touristen einige Neuerungen parat. Abriss der Bauruinen in Ses Covetes, Mietschuldnerverzeichnis, neue Umweltabgabe, Erhöhung der Grunderwerbsteuer, u.a.

Neuregelung der Grunderwerbsteuer ab 01.01.2013

Die Grunderwerbsteuer betrug auf Mallorca bislang zwischen 7 % und 10 %. Die neue Steuer beträgt 8 % bis 10 % und berechnet sich wie folgt: Bis zu einem Kaufpreis von 400.000 € beträgt die Grunderwerbsteuer 8 %, ab 400.000,01 € bis 600.000 € sind 9 % fällig und ab 600.000,01 € 10 %. Die Stempelsteuer wurde von 1 % auf 1,2 % erhöht.

Mietschuldnerverzeichnis zum Schutz der Vermieter

Die Zahlungsmoral der Mieter hat stark nachgelassen. Es häufen sich die Fälle, in denen Mieter die Miete nicht bezahlen und die Mietimmobilie schließlich mit hohen Schulden verlassen. Ein neues Gesetz soll nach dem Willen der Regierung die Vermieter vor Mietnormaden schützen. Säumige Mieter (deren Mietschulden rechtskräftig tituliert sind) sollen in ein Schuldnerverzeichnis eingetragen werden, das im Internet eingesehen werden kann. So können Vermieter vor Abschluss eines Mietvertrages überprüfen, ob der zukünftige Mieter schon einmal durch Nichtzahlung auffällig geworden ist. Die Einträge sollen nach sechs Jahren gelöscht werden, wenn nicht zwischenzeitlich neue Eintragungen hinzugekommen sind.

Neues Steuerpaket beschlossen

Trotz massiver Proteste hat die Landesregierung ihr umfangreiches Steuerpaket für Mallorca beschlossen. Das Kabinett stimmte den Plänen am Freitag (15.2.) zu, so dass die neuen Umweltabgaben auf Mietwagen, Getränkeverpackungen und große Einkaufsflächen am 1. April in Kraft treten können. Demnach werden die Preise für Mietwagen je nach Kategorie zwischen 3 € und 7,50 € am Tag angehoben. Getränkeverpackungen wie Dosen, Tetrapacks und Plastikflaschen werden teurer.

Inselrat stoppt Müllimport

Der Inselrat von Mallorca hat den Müllimport aus einer Recyclinganlage in Sabadell (Katalonien) zeitweise gestoppt. Die für Umweltfragen zuständige Dezernentin Catalina Soler erklärte am Donnerstag (14.2.), dass die Einnahmen aus dem Geschäft mit dem Müll unter den Erwartungen des Inselrats liegen. Als Ursache nannte sie die hohen Transportkosten und die Streichung der Subventionen für erneuerbare Energie. Nun wolle man den Müllimport erst einmal aussetzen, um das Projekt neu durchzurechnen.

Abriss der Bauruinen von Ses Covetes

Drei Monate bleiben der Gemeindeverwaltung von Campos, um die Bauruinen von Ses Covetes abzureißen: Bis zum 15. Mai dieses Jahres muss das Gebiet am Naturstrand Es Trenc wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt sein. Bis zum 25. Februar müssen Unterlagen über die Auftragsvergabe für den Abriss vorliegen, spätestens am 15. März muss Campos nachweisen, dass die Arbeiten zum Abriss begonnen haben. Die Gemeinde liegt nach eigenen Angaben im Zeitplan. 

Neues Luxushotel an Playa de Palma geplant

Die mallorquinische Kette Hipotels will für 50 Millionen Euro ein neues Hotel an der Playa de Palma zwischen den Hotels Riu Bravo und Barceló Pueblo Parc bauen. Hipotels hat für das Vorhaben bereits ein 43.800 m² Baugrundstück erworben. Mit den Bauarbeiten soll im kommenden Oktober begonnen werden, die Fertigstellung ist für den Sommer 2015 geplant. Das neue Hotel soll in der gehobenen Kategorie 4 Sterne Plus angesiedelt sein und über 230 Zimmer sowie 150 Suiten verfügen.