Mallorca Immobilien Nachrichten

Das steht 2010 auf Mallorca an

POLITIK

Politisch dürfte das neue Jahr ähnlich bewegt sein wie das zurückliegende. Wie der balearische Ministerpräsident die Krise seiner Koalition meistert, ob weitere Politiker über ihre Verstrickungen in Korruptionsfälle stolpern, bleibt abzuwarten. Ein unangenehmer Termin steht dem ehemaligen balearischen Ministerpräsidenten Jaume Matas bevor. Am 23. März muss er in Palma vor dem Ermittlungsrichter wegen Korruptionsvorwürfen aussagen.

Ein Höhepunkt wird zweifellos das EU-Treffen in Palma am 18. Januar sein, zu dem unter anderem EU-Kommissions-Präsident José Manuel Barroso erwartet wird. Da Spanien ab Januar für sechs Monate die Ratspräsidentschaft übernimmt, sind während des Jahres weitere EU-Gipfel auf Mallorca geplant. Am 24. und 25. Februar kommen die EU-Verteidigungsminister nach Palma.

BAUEN

Wie eigentlich immer stehen auch 2010 mehrere Bauprojekte auf Mallorca an. Vor allem zu nennen ist dabei die Fertigstellung des neuen Großkrankenhauses Son Espases, das das alte Son Dureta ersetzen soll. Schon seit Monaten wächst am Nordrand Palmas ein mächtiger Klotz aus dem Boden. Es gibt sogar schon einen Einweihungstermin: Am 10. Oktober soll es so weit sein. Bereits im Februar soll der ausgebaute Hafen Port Adriano in Calvià in Betrieb gehen. Auch der Kongresspalast wird voraussichtlich fertig. Das Mega-Projekt wächst schon gut sichtbar in die Höhe (direkt an Palmas Stadteinfahrt vom Flughafen kommend). Auch der neue Park rund um den Kongresspalast wird angelegt, die Restaurierung der alten Stadtmauer Baluard d’es Príncep wird abgeschlossen. Gebaut wird auch auf Mallorcas Straßen. Der Inselrat investiert insgesamt 150 Millionen Euro in den Ausbau des Straßennetzes. Die Verbreiterung der Vía de Cintura auf drei Fahrspuren in beide Richtungen ist dabei das größte Projekt. Auch in Andratx stehen Bauarbeiten an. Hier soll ab Februar die Infrastruktur in den Urbanisationen ausgebaut werden. Noch in der Planungsphase befindet sich die Straßenbahn, die Palma mit dem Flughafen verbinden soll. Allerdings sollen die Bagger sich auch hier im kommenden Jahr ans Werk machen. Gleiches gilt für die Bahn, die Manacor und Artà verbinden soll. Anwohner wollen den Bau allerdings verhindern. Auch eine Entscheidung über den Standort des geplanten Messegeländes in Palma steht im kommenden Jahr an.

KULTUR

Das Festival Música Mallorca findet 2010 mit sechs Konzerten vom 9. Oktober bis zum 7. November statt. Das Chopinfestival im Jubiläumsjahr des Komponisten (200. Geburtstag ) geht mit jeweils einem Klavierabend an jedem Donnerstag im August über die Bühne. Das Internationale Musikfestival von Pollença dauert von Mitte Juli bis Ende August mit voraussichtlich 13 Konzerten (Jazz, Kammermusik, Sinfoniekonzerte).

Im Juli 2010 wird die Bewerbung der Balearen als Kulturhauptstadt Europas 2016 neben den anderen spanischen Bewerberstädten in Madrid vor einer europäischen Jury präsentiert. Ende 2010 wird dann entschieden, wer von den spanischen Kandidaturen in die zweite Runde im Bewerbungsprozess kommt. Neben den Balearen (als Inselregion) bewerben sich Städte wie Alcalá de Henares, Burgos, Cáceres, Cuenca, Las Palmas, Málaga, Pamplona, San Sebastián, Santander, Tarragona, Saragossa. Zum ersten Mal bewirbt sich eine Inselregion um den Titel.

Im La Caixa Forum in Palma beginnt am 8. Februar eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Emden Henri Nannen Stiftung mit Werken des deutschen Expressionismus.

FIESTAS

Sant Antoni (16. Januar) und Sant Sebastià in Palma (ab 19. Januar), Sa Rua (Karneval) 13. Februar, Fira del Ram (Kirmes), voraussichtlich ab Ende Februar, Feria de Abril, voraussichtlich ab Ende April, Moros i Cristians in Sóller (10. Mai), Fira del Libro in Palma (23. Mai), Sant Joan in Palma, Son Servera, Sant Joan und Calvià (24. Juni), Sant Pere (Andratx, Palma, Port d’Alcúdia, Cala Rajada, Sant Elm, Colònia de Sant Pere) am 29. Juni. Sant Jaume, 15. Juli, Santa Catalina Tomàs (Valldemossa, 28. Juli), Mare de Déu (Can Picafort, Artà, Cala Bona, Cala Figuera, Cala Rajada, Port d’Andratx, Sa Ràpita, Port de Sóller, Portocolom, Portocristo) am 2. August. Moros i Cristians in Sant Elm und Pollença (2. August), Santa Catalina Tomàs (Santa Margalida, 1. September), Santa Catalina Tomàs in Palma (21. Oktober), Dijous Bo in Inca am 18. November.

FEIERTAGE & JUBILÄEN

Der Feiertagskalender für das kommende Jahr bietet Arbeitnehmern in Spanien einige Möglichkeiten, lange Wochenenden zu organisieren. Los geht es schon mit dem Neujahrstag, der auf einen Freitag fällt. Feiertag ist hierzulande auch der 6. Januar (Mittwoch, Dreikönige). Ein langes Wochenende gibt es auch Ende Februar/Anfang März, da der Balearentag (1. März) auf einen Montag fällt. Fünf freie Tage in Folge gibt es wie immer zu Ostern, da hierzulande nicht nur Karfreitag und Ostermontag Feiertage sind, sondern auch Gründonnerstag. Der 1. Mai fällt diesmal auf einen Samstag. Der 12. Oktober ist der spanische Nationalfeiertag und liegt 2010 auf einem Dienstag. Montag, 1. November, ist Allerheiligen. Montag und Mittwoch, 6. und 8. Dezember, lassen sich ebenfalls mittels eines Ferientages zum langen Wochenende nutzen. Während der 6.12. der Verfassungstag ist, feiert Spanien am 8. Dezember die unbefleckte Empfängnis. Nicht arbeitnehmerfreundlich liegt 2010 Weihnachten. Erster sowie zweiter Weihnachtsfeiertag fallen diesmal auf ein Wochenende.

Jubiläen stehen 2010 ebenfalls an. So jährt sich etwa am 28. Juni zum 100. Mal der Erstflug auf Mallorca.

SPORT & EVENTS

Real Mallorca kann das Jahr aus sportlicher Sicht ganz gelassen angehen. Dank einer hervorragenden Serie steht das Team gut da und dürfte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Highlights der Rückrunde werden die Gastspiele vom FC Barcelona (28. März) und von Real Madrid (5. Mai) in Palma. Spannend bleibt dagegen die Suche nach einem neuen Besitzer des Klubs. Mateu Alemany, der derzeit mehr als 90 Prozent der Anteile besitzt, will sich zurückziehen.

Sportlich reizvoll ist im Jahr 2010 vor allem die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika, die auch Mallorca nicht unberührt lässt. So könnte die deutsche Mannschaft wie schon vor der vergangenen Europameisterschaft hier ihr Vorbereitungsquartier beziehen. Sicher ist dagegen schon jetzt, dass es während der Spiele des Nationalteams an der Playa de Palma wieder hoch hergehen wird.

Highlight des Golfjahres auf Mallorca soll das Open der PGA European-Tour in Cala Millor (Pula-Golf) vom 13. bis 16. Mai werden.

Eine der wichtigsten Regatten ist die Trofeo Princesa Sofía vom 27. März bis 2. April. Die Hublot Palmavela ist vom 14. bis zum 18. April angesetzt. Die Copa del Rey beginnt am 31. Juli und dauert bis zum 7. August.

Das teilnehmerstärkste Sportereignis auf der Insel aber ist der TUI-Marathon, der diesmal am 17. Oktober in Palma stattfindet. Auch beliebt sind die Radrennen wie die Challenge Illes Balears (7.-11. Februar), der Cinturón Ciclista (8.-11. April) sowie die Internationale Masters-Radsportwoche (10.-16. Oktober).

Zum Event-Höhepunkt des Jahres könnte erneut eine „Wetten, dass..?”-Sendung aus Palma werden. Ob das ZDF wie 2009 tatsächlich von Mallorca aus live überträgt, ist aber noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Angedacht ist offenbar der 22. Mai.

Zum ersten Mal wird im kommenden Jahr das neue Aida-Kreuzfahrtschiff Palma anlaufen. Die Aida-Blu kommt am 20. Februar.

SONSTIGES

Schwere Zeiten brechen voraussichtlich für Raucher an. Denn die spanische Gesundheitsministerin hat für 2010 ein absolutes Rauchverbot in allen öffentlichen geschlossenen Räumen angekündigt. Dann würden verqualmte Bars und Restaurants der Vergangenheit angehören. Neu ist in Spanien auch, dass zum Jahreswechsel das digitale Antennenfernsehen das gewohnte analoge TV ersetzt. Auch beim spanischen Staatssender RTVE tut sich Grundlegendes: Dort darf ab 2010 keine Werbung mehr ausgestrahlt werden. Werbefreies Fernsehen wird also im ersten und zweiten Programm Realität.